Inkontinenzversorgung, welche Produkte sind Pflegehilfsmittel?

Welche Produkte zählen zu den Pflegehilfsmittel bei der Inkontinenzversorgung um Kosten zu sparen. Die Pflegehilfsmittel Inkontinenzversorgung mit von den Krankenkassen vorgegebenen Produkten zu gewährleisten ist eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe. Die zuständigen Pflegekassen bewilligen Leistungen im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung bei Inkontinenz und der sogenannten Grundpflege, wenn eine Pflegestufe vorliegt.

Wenn für den zu pflegenden oder gesundheitlich Betroffenen die Pflegehilfsmittel Inkontinenzversorgung wie ein Bettschutz gegen Feuchtigkeit benötigt wird oder Vorlagen benutzt werden, die vorrangig die Pflege erleichtern und zur Hygiene des Betroffenen dienen, dann steht jedem Pflegebedürftigen zusätzlich zur Inkontinenzversorgung ein Betrag für entsprechende Produkte von € 40,- pro Monat von der Pflegekasse zur Verfügung. Bei ältere Personen die von Inkontinenz betroffen sind, ist dies häufig ein meist schleichender Prozess.

Betroffenen weigern sich gegen die Versorgung mit Inkontinenz Produkten!

Die Ereignisse, an denen mal etwas in die Hose geht kommen immer häufiger vor und machen den Lebensalltag für Betroffene sehr schwierig. Aus lauter Betroffenheit durch unangenehme Situationen und Scham äußern sich viele Patienten aber erst sehr spät über ihre Probleme mit der Blase oder dem Stuhlgang.

Die Pflegehilfsmittel Inkontinenzversorgung folgt meistens mehr schlecht als recht mit Inkontinenz Produkten aus dem Supermarkt oder der Apotheke, die oftmals gar nicht geeignet sind und nicht den entsprechenden Schutz bieten. Aber diese oft auch unzureichenden Inkontinenzprodukte mit nicht zugelassenen Pflegehilfsmittel Zertifikat kostet die Betroffenen dann bereits eine Menge Geld.

inkontinenzversorgung auswahl der Produkte
Übersicht der 3 Möglichkeiten zur Inkontinentversorgung

Bereits während der Diagnostik und Behandlung sollten die betroffenen Personen mit aufsaugenden oder ableitenden Inkontinenz Produkten versorgt werden. Dabei kommt der Auswahl einer geeigneten Pflegehilfsmittel Inkontinenzversorgung eine besondere Bedeutung zu.

Kriterien für die Auswahl sind:

  1. Wie viel Sicherheit soll gegeben werden?
  2. Welche Inkontinenzart liegt vor Harn- und / oder Stuhlinkontinenz?
  3. Welche Menge und welche Beschaffenheit hat die Ausscheidung?
  4. Wann tritt Inkontinenz auf?
  5. Wie ist die Mobilität der betroffenen Person?
  6. Ist die betroffene Person in der Lage, die Inkontinenzversorgung selbst vorzunehmen?
  7. Wie ist die Hautbeschaffenheit?

Anforderungen an die Produkte für eine Inkontinenzversorgung:

  • Möglichst dicht gegen Ausscheidungen und Gerüche.
  • Geräuscharme und optisch unauffällige Inkontinenz Produkte.
  • Hautfreundliches Material
  • Sicheres Aufnehmen der Ausscheidungen und Erhaltung der Selbständigkeit.

Man unterscheidet als aufsaugende Produkte für Inkontinenz: Einlagen, Vorlagen, Windelhosen, Windeln und Pants. Als körperferne Produkte gibt es Krankenunterlagen und eine vielzahl von Bettlaken. Eine Riesige Auswahl an den entsprechenden Produkten für die Hygienische Inkontinenzversorgung mit Einlagen, Vorlagen oder Windeln finden Sie über den Button!

Erfahrungen Testberichte Kundenmeinungen
Kundenmeinungen über Produkte für die Inkontinenzversorgung

Desweiteren kann es zu sozialen Problemen im Umfeld des Patienten kommen, weil sich diese häufig abkapseln und Kontakt zu Freunden und Bekannten immer mehr meiden. Selten wird frühzeitig der Rat des Arztes oder des Fachhandels eingeholt, oder von Fachleuten, die die Betroffenen fachgerecht und gut beraten könnten. Eine fachgerechte Inkontinenzversorgung durch Produkte bzw. Pflegehilfsmittel die auch die Zulassung durch die Pflegekasse haben erkennen Sie an der sogenannten PZN Nummer. Die Pharmazentralnummer (PZN) ist ein in Deutschland bundeseinheitlicher Identifikationsschlüssel für Arzneimittel und andere Apothekenprodukte. Zusätzlich wird die PZN bei der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen bzw. Pflegekassen genutzt um die entsprechende Inkontinenzversorgung zu finanzieren.

Welche Produkte sind Pflegehilfsmittel für die Inkontinenzversorgung?

Zur speziellen Inkontinenzversorgung haben die Spitzenverbände der Pflegekassen eine sogenannte Pflegehilfsmittel Liste veröffentlicht, die folgende Produkte vorsieht:

Kundenmeinungen zu Pflegehilfsmitteln

  • Biphasische, niederfrequente Elektrostimulationsgeräte bei Inkontinenz
  • Saugende Bettschutzeinlagen und Bettlaken
  • saugende Bettschutzeinlagen (wiederverwendbar), Inkontinenzversorgung (Bei diesem Produkt ist ein Eigenanteil von 10% selbst zu tragen, sofern keine Befreiung vorliegt)
  • Einmalhandschuhe, 100 Stück
  • Mundschutz, 50 Stück
  • Schutzschürzen bei Inkontinenzversorgung (Einmalgebrauch), 100 Stück
  • Schutzschürzen bei Inkontinenzversorgung (Wiederverwendbar), 1 Stück
  • Händedesinfektionsmittel zum Schutz gegen Infektionen 500ml
  • Flächendesinfektionsmittel zum Schutz gegen Infektionen 500ml
  • Toilettensitze
  • Toilettenstützgestelle
  • Toilettenaufstehhilfen
  • Toilettenstühle
  • WC-Aufsätze mit Wascheinrichtung
  • Bettpfannen speziell zur Inkontinenzversorgung (Stechbecken)
  • Urinflaschen
  • Urinschiffchen
  • Urinflaschenhalter

Welche Kostenerstattung für welches Inkontinenz Hilfsmittel steht Ihnen zu?Kostenerstattung für Hilfsmittel

Schreibe einen Kommentar